Vierte siegt mit neuer Taktik

Bero 4 siegte im Heimspiel gegen die Berliner Amateure hochverdient  mit 5:2(1:0)!

Bero spielte mit:
Reck,-Engling,Heinrich,Pleske-Beeskow-Böttcher,Dienelt,Spangenberg(30.Schmidtsdorff),Hildebrandt,-Mink,Baldi

Stralauer des Spiels:B:Böttcher

Tore:1:0 Dienelt(35.),2:0 Beeskow(50.),3:0 Baldi(58)
3:1 ET Heinrich(65),4:1 Heinrich(72.FE),
4:2(76.) 5:2 Böttcher(83.)

Kapitän P.Heinrich gab vor dem Spiel eine neue Taktik vor,die wenn man das Ergebnis betrachtet,wohl voll und ganz aufging,angetrieben vom gut aufgelegten Spielmacher Dienelt,spielte die Mannschaft von Beginn an auf Sieg und ließ dem Gegner kein Platz zum entfalten,auch wenn man auf erschreckend schwach wirkende Amateure traf(obwohl die gleiche Mannschaft aus dem Vorjahr spielte,die Platz 4 erreichte),sollte das nicht die Leistung der Mannschaft schmälern,die mit guten Kombinationen zu gefallen wusste.Einzig allein Kapitän Heinrich machte den Spielverlauf noch etwas spannend,als er einen ungefährlichen Freistoss,unhaltbar für Torhüter P.Reck ins eigene Tor lenkte.Doch nach einer streitbaren Elfmeterentscheidung,war es der Kapitän selber der seinen Fehler wieder gut machte und den seit 2 Jahren andauernden“ Elfmeterfluch“ beendete ,und somit als einziger aktueller Spieler ein zweites mal zum Punkt schreiten darf.

Anhang:
Die Mannschaft wünscht ihrem Torjäger M.Mink gute Besserung,der bei seinem Einsatz für die 2.Herren sich schwer verletzte und Monate ausfallen wird.  🙁