Vierte Abbruch zur Halbzeit

Das Spiel,gegen den nur mit 8 Mann spielenden Tabellenletzten SSC Südwest wurde zur Halbzeit beim Stand von 8:0 wegen Technischer Überlegenheit abgebrochen.

Stralau spielte mit:
Köppe – Heinrich, B.Bjeske (35.S.Bjeske), Engling – Dienelt (35.A.Herrich), Spangenberg, Beeskow, Böttcher – Köhler, Mink, Baldi

Stralauer des Spiels: o.W.

1:0 Köhler
2:0 Beeskow
3:0 u. 4:0 Mink
5:0 u. 6:0 Baldi
7:0 Köhler
8:0 Böttcher

Dank und Respekt an SSC Südwest die (obwohl die eigene 2.Mannschaft spielfrei hatte)trotz ihres dezimierten Spielerkaders mit 8 Mann antraten und so den Stralauern wenigstens 45min. Bewegungssport ermöglichten.Über den Spielverlauf lässt sich daher nicht viel berichten,außer das Stürmer Baldi wohl seine Ladehemmung endgültig
überwunden hat :o…
Also auf gehts zum nächsten Spiel am Freitag, gegen unsere „Freunde“ von Berliner Amateure,wo wir noch etwas aus der lezten Saison gut zu machen haben!!!