Auftaktniederlage der Vierten

In Kreuzberg unterlag man Berlin Hilalspor III knapp mit 4:3.

Stralau spielte mit: Köppe – Heinrich, B. Bjeske, S. Bjeske – Heidenreich, Beeskow, Spangenberg (61. R. Herrich), Engling, Böttcher (46. Baldi) – A. Herrich, Köhler

Tore: 0:1 Spangenberg (23.), 1:1 (49.), 2:1 HE (50.), 2:2 Baldi (61.), 3:2 (73.), 4:2 FE (78.), 4:3 Heinrich (83.)
Stralauer des Spiels: Heinrich

Nach gut zehn Minuten hatten die Stralauer das Geschehen im Griff, aber mehr als der sehenswerte Freistosstreffer durch Spangenberg sprang trotz einiger guter Möglichkeiten nicht heraus. In der zweiten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen. Keeper Köppe konnte sich einige Male auszeichnen, auf der Gegenseite stand zweimal Aluminium im Weg.