Unfassbare Niederlage der Vierten

Stralau´s Vierte bot fußballerisch eine ihrer besten Leistungen seit der Gründung und musste sich dennoch den Berliner Amateuren III mit 2:5 geschlagen geben.

Stralau spielte mit: Reck – Heinrich, B. Bjeske (70. Pleske), Engling – Machleidt, Beeskow, Dienelt, Schmidtsdorff, Mink (66. A. Herrich) – Baldi, R. Herrich

Tore: 0:1 (22.), 0:2 (44.), 0:3 (57. HE), 1:3 Machleidt (64.), 1:4 (76.), 2:4 R. Herrich ( 81.) 2:5 (88.)

B.V. : Platzverweis Heinrich (56.)

Stralau bot den Zuschauern ein tolles Spiel. Aus einer sicheren Deckung heraus schnürte man die Amateure in ihrer eigenen Hälfte ein. Gute Torchancen erspielte man sich im Dutzend, hatte das Spiel im Griff. Einziges Manko: die mangelhafte Chancenverwertung. Die Gäste schafften das Kunststück bei acht Torschüssen fünfmal einzunetzen.

3.Herren Kantersieg der Dritten

Gegen den Letzten Viktoria 89 gewann die Dritte mit 14:0.Obwohl unser Gegner mächtige Probleme hat eine Truppe zusammen zukriegen trat sie mit 10 Mann zum Spiel an und nach 5min verletzte sich noch ein Spieler und man mußte mit 9 Mann weiterspielen,was Sie auch sehr Fair taten.Bero nutzte seine Chancen sehr souverän und ließ nicht nach.
Hoffentlich hält Viktoria noch die letzten Spiele durch ,damit das Ergebnis auch bestehen bleibt!
Unsere Torschützen waren:
5 Tore Karl Thomas
3 Tore Heiko Leistner
je 1 Tor:Wendav Mario
Wendav Sven
Erik Rudolph
Augustin Hoth
Schust Dennis
Laval Ronny
R.L.

3. Herren 2 verschenkte Punkte der Dritten

Am Sonntag reichte es bei der TSV Rudow 3 für die Dritte nur zu einem 1:1.Wieder erschien der angesetzte Schieri nicht und ich mußte mal wieder pfeifen.
Von Anfang an entwickelte sich ein einseitiges Spiel bei dem wir auf einen sehr defensiven Gegner trafen,der auf dem riesigen Platz mit 10 mann in seiner Hälfte auf unsere Angriffe wartete und fast nur mit langen Bällen agierte.Wir waren zwar spielerisch überlegen aber konnten diesen Vorteil nicht nutzen,weil wir oft zu einfallslos oder überhastet spielten.In der 48min schlug dann der Rudower Torwart mal wieder einen langen Abschlag auf seinen Stürmer und durch eine Unstimmigkeit unserer Innenverteidigung kam dieser zum Schuß den Paul noch großartig abwehren konnte aber beim Nachschuß war er dann machtlos.Danach rannten wir weiter aufs gegnerische Tor an ohne einen zählbaren Erfolg,bis in der 85min sich Erik mal ein Herz faßte und in die Mitte des Strafrum dribbelte und mit einem Schuß ins lange Eck das 1:1 erzielte.
Wenigsten noch einen Punkt gerettet!

R.L.

Auswärtspleite der Vierten

Beim Friedenauer TSC III unterlag man klar mit 1:4.

Stralau spielte mit: Machleidt – Lehmann, B. Bjeske, Pleske – Engling, Beeskow, Dienelt, Schmidtsdorff, Mink – Köhler, R. Herrich

Tore: 1: 0 (18.), 1:1 Beeskow (22.), 2:1 (26.), 3:1 (30.), 4:1 (39.)

B. V.: Engling verschießt FE (34.), Dienelt verschießt FE (66.)

Die Gastgeber bestimmten von Beginn an das Geschehen und waren den Stralauern in Punkto Laufbereitschaft und Spielwitz die kompletten 90 Minuten überlegen. Da man selbst klarste Möglichkeiten nicht verwerten konnte ging man als verdienter Verlierer vom Platz.

3.Herren Mühsamer Sieg der Dritten

Am sonntag gewann die Dritte ihr Punktspiel gegen SFC 3 mit 2:1.
Die erste Halbzeit spielten wir noch ganz ordentlich und wir hatten das Spiel ständig unter Kontrolle und in der 36.min gingen wir nach einem schönen Paß von Erik auf Dennis Schust mit 1:0 in Führung.
Ganz anders die 2.Halbzeit,als der starke Gegner vehement aus der Pause kam waren wir erstmal wie gelämt und reagierten nur noch auf die Attacken des Gegners und der erziehlte dann in der 50.min das 1:1.danach hatten wir nocheinige Male Glück das der Gegner kein Tor mehr erziehlte,aber wie sooft in dieser Saison erinnerten wir uns wieder an unsere Stärken und bekamen das Spiel wieder in den Griff und in der 84.min schoß Stefan das 2:1 mit einem Flachschuß ins rechte untere Eck aus 12m.
Nach dem Spielverlauf hätten wir auch mit einem Unentschieden leben müssen aber das Glück des Tüchtigen(die ganze Saison)Half uns.

R.L.

heimsieg der 4 herren

am vergangem freitag gewann man 3-2 gegen oberspree.

stralau spielte mit: köppe – heinrich, engling, wendav – schmitdtsdorf (70 min. pleske), besskow, matthias (52 min. köhler m.), machleid, jacobsohn – mink, herrich.

in einer eingentlich von den chancen her gesehen guten halbzeit ging leider der gast in führung 20 min.
nach ca. 28 min. konnte mink das spiel wieder ausgleichen. eigentlich hätten wir noch weitere tore erziehlen müssen und schon vor der halbzeit den sack  zu machen müssen.  zum leid aller ging kurz vor der halbzeit der gast wieder in führung.
im zweiten abschnitt dann lief es besser und man konnte die chancen nutzen.
einen naja zweifelhaften elfmeter verwandelte jacobsohn zum 2-2 ausgleich.

nach dem 2-2 war oberspree wohl mit den kräften am ende und konnte sich oft nur mit fouls behelfen. nach gelb/rot für den gast  hatten wir dann noch mehr vom spiel und erziehlten den 3-2 siegtreffer durch mink.

lobend erwähnen möchte ich christian engling der in der verteidigung und dann auch später im mittelfeld ein sehr starkes spiel machte. ansonsten natürlich ne zweite starke hälfte vom gesamten team.
danke ist noch zu sagen an matthias und an mario wendav die bei uns aus personellen engpässen ihren mann standen. ronny und rainer auch euch sei natürlich gedankt die zusammenarbeit klappt gut.

nachtrag:

sorry max k. auch dir sei noch gedankt das du so kurzfristig am freitag bei uns in der 4. herren eingsprungen bist. danke

gruß köppi