Vierte verliert Heimspiel

Gegen den Tabellendritten Friedenauer TSC III unterlag man trotz einstündiger Überzahl mit 0:1.
Stralau spielte mit: Köppe – Heinrich, Mollenschott, B. Bjeske – Schmidtsdorff (75. Pleske), S. Jacobsohn, Spangenberg, Beeskow (61. Heidenreich), M. Jacobsohn – A. Herrich, R. Herrich
Tor: 0:1 (67.)
B. V. :rote Karte für Friedenauer Spieler (36.)

Es entwickelte sich ein Spiel das von den Abwehrreihen dominiert wurde. Klare Tormöglichkeiten waren eine Seltenheit, die Keeper kaum gefordert. Der Gast aus Friedenau überzeugte mit sicherem Kurzpassspiel und blieb auch in Unterzahl durch Konter gefährlich. Berolina mangelte es in diesem Spiel einfach an der nötigen Durchschlagskraft.
Bester Stralauer: S. Jacobsohn