3. Herren Hart erkämpfter Punkt

Das Punktspiel der Dritten gegen Lichtenrader BC endete leistungsgerecht 2:2.
Eigentlich wollten wir wieder mit solchem Elan wie am letzten Sonntag, unserem Gegner entgegentreten und uns die 3 Punkte holen.In der ersten Halbzeit konnten wir überhaupt keine Einstellung zum Gegner(der aber wohl doch verstärkt wurde?) finden und wir lieferten nur 60-70 % unserer Leistung ab,bis auf Basti der uns mit einigen starken Paraden den Punkt rettete.Zum Glück nutzte unser Gegner das nur zum 0:1 in der 25min als ein Gegenspieler in unserem Strafraum ungehindert aus 5m einschießen konnte.In der Halbzeitpause erkannten wir dann aber unsere schlechte Einstellung und gingen mit mehr Biß in die 2. Halbzeit.In der 47.min wurde ein Tor von Ronny aber wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben.Es entwickelte sich ein rassiges und spannendes Spiel von beiden Mannschaften sehr fair geführt mit etlichen Torchancen für beide Mannschaften.In der 65.min dann das 1:1 von Karl Thomas durch Kopfball nach Freistoß.In der 82.min dann das 1:2 als der Schieri einen abgerutschten Ball von Steffen Klemt als Rückgabe zum Torwart wertete und indirekten Freistoß 7m vorm Tor gab,den der Gegner ins Tor wuchtete.Die letzten Minuten setzten wir alles auf eine Karte und spielten nur noch in Richtung gegnerisches Tor und in der 88.min kam Erik Rudolph nach einem Sololauf noch zum 2:2.und wenn der gegnerische Torwart in der 90.min nicht so sensationell einen Scharfschuß von der Linie geholt hätte,wären wir noch als Sieger vom Platz gegangen.Alles in allem ein gerechtes Unentschieden.Nächste Woche wieder ein hartes Heimspiel gegen SC Staaken,wo wir aber von Anfang an auf dem Platz anwesend seihen müssen.
Sport Frei R.L.

4. herren erkämpft sich einen punkt beim bis dato tabellenführer biesdorf III.

stralau spielte mit.
köppe – pleske,heinrich ( 45 min. spangenberg),bjeske s. – schmittsdorf,dienelt,beeskow,heidenreich ( 55 min. mink ) jakobsohn – herrich,köhler ( 70 min. böttcher)

tore: fehlanzeige.

durch sehr starke mannschaftsleistung und einem starken tw köppe konnte bero mit einem 0-0 einen punkt mit nach hause nehmen.
die deutlich jüngere biesdorfer mannschaft begann sehr stark mit guten pässen in die spitze und gutem kombinationsspiel. doch etliche torchancen konnte der heute sehr starke tw köppe abwehren so das hinten die null stand.
bero`s chancen hielten sich in grenzen.
in der zweiten hälfte das gleich bild biesdorf spielt stralau konntert. schade das köhler oder herrich die jeder 1-2 mal fast alleine vorm gegnerischen torhüter standen den ball nicht im tor unterbringen konnten. nach einer zweifelhaften elfmeterentscheidung 13 min vor schluss stand biesdorf vor dem 1-0. doch der biesdorfer spieler schoss wie einst hilde in kaulsdorf den ball in die wolken.
die restlichen min. überstand man auch die letzte drangphase von biesdorf und geht völlig verdient mit einem punkt vom platz.

starker köppi  :p  und 120 % einsatz vom rest der mannschaft. danke männer super spiel.

nächstes spiel freitag 2. okt. 09. treffpunkt spät. 19 uhr lasker.

3. Herren Sieg durch Disziplin

Die Dritte gewann am Sonntag beim bis dahin verlustpunktfreien Ersten Teutonia Spandau verdient mit 2:1.Wir spielten diesmal etwas defensiver,mit einem 5er Mittelfeld und nur mit unserer wiederaufgetauchten „Diva“ Ronny im Sturm.Alle Spieler hielten sich an ihre taktischen Vorgaben und mit großem Kampf und Disziplin wurde dem Gegner kaum eine nennenswerte Chance ermöglicht.Unser Gegner hatte zwar optisch mehr Spielanteile aber die endeten meist harmlos mit Schüßen weit neben oder über dem Tor oder in unserer Abwehr mit Neulibero Mario Wendav.Über unsere schnellen Außenläufer starteten wir immer wieder gefährliche Konter.So fiel inder 20.min das 0:1,als Auge von links vehement in den Strafraum eindrang und vom gegnerischen Torwart nur durch ein Foul gestoppt wurde,den Fälligen 11m verwandelte David Kreins sicher.In der 30.min erkämpften wir uns den Ball ander Mittellinie und Sven Wendav starteteein Solo und von der Strafraumgrenze überwand er den Torwart mit einem straffen Schuß ins lange Eck zum 2:0.In der 36.min bekam der Gegner ein 11mGeschenk vom Schieri der zum 1:2 führte.
Die 2.Halbzeit ließen wir den harmlosen Gegner größtenteils bis zum Strafraum spielen und setzten wieder einige gefährliche Konter von denen Ronny in der 50.min aus nur 3m an den Pfosten schoß und wir da den Sack schon hätten zumachen müßen.Da der Gegner nun mehr mit lamentieren und Meckern zutun hatte konnten wir das Spiel zu Ende bringen und sind mit 3 Punkten zurück nach Berlin gefahren.
Ich hoffe wir bringen noch mehr solcher guten Spiele dann wird es eine gute Saison.
R.L.

Vierte verbucht Heimsieg

Am Freitagabend bezwang Stralau´s Vierte den Tabellendritten Bau Union mit 3:1.

Stralau spielte mit: Reck – Heinrich, Pleske, Engling – Schmidtsdorff (57. Weber), Beeskow (78. Böttcher), Heidenreich, S. Jacobsohn, M. Jacobsohn – Mink, R. Herrich (89. Blank)
Tore: 1:0 Mink (65.), 2:0 Beeskow (75.), 3:0 R. Herrich (87.), 3:1 (90.)
B.V.: Gelb-Rot Engling (43.); Gelb-Rot für Spieler von Bau Union (80.)
Wieder einmal überzeugten die Stralauer durch Einsatz, waren diesmal aber auch spielerisch überlegen.

3. Herren Unglückliche Niederlage der Dritten

Das Punktspiel der Dritten gegen RW Hellersdorf endete 4:5.Am Sonntag hatte die Dritte erhebliche Personalprobleme,das ging sogar soweit das Ich der Trainer(54) mal wieder ins Tor mußte,da auch nur 9 Feldspieler der Dritten da waren und wir auf Ergänzungsspieler der Zweiten zurückgreifen mußten.Zum Spiel nur soviel(ich konnte nicht mitschreiben)In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften.Die zweite Halbzeit war Bero die spielerich bessere Mannschaft was bis zur 80min zur 4:2 Führung für Bero führte.Nach dem 4:2 aber stellten wir unser Spiel fast völlig ein und der Gegner setzte mit großem Kampf und Leidenschaft zu einer unglaublichen Aufholjagd an.Wir verhielten uns unclever und auch durch individuelle Fehler(Torwartfehler)konnte uns der Gegner noch eine schmerzliche Niederlage beibringen.
Torfolge:
1:0 15min Wendav,S.
1:1 30min
1:2 39min
2:2 41min Wendav,S.
3:2 55min Thomas,K.
4:2 65min Thomas,K.
4:3 80min
4:4 81min
4:5 90min

R.Leuschner

3. Herren Unglückliche Niederlage der Dritten

Das Punktspiel der Dritten gegen RW Hellersdorf endete 4:5.Am Sonntag hatte die Dritte erhebliche Personalprobleme,das ging sogar soweit das Ich der Trainer(54) mal wieder ins Tor mußte,da auch nur 9 Feldspieler der Dritten da waren und wir auf Ergänzungsspieler der Zweiten zurückgreifen mußten.Zum Spiel nur soviel(ich konnte nicht mitschreiben)In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften.Die zweite Halbzeit war Bero die spielerich bessere Mannschaft was bis zur 80min zur 4:2 Führung für Bero führte.Nach dem 4:2 aber stellten wir unser Spiel fast völlig ein und der Gegner setzte mit großem Kampf und Leidenschaft zu einer unglaublichen Aufholjagd an.Wir verhielten uns unclever und auch durch individuelle Fehler(Torwartfehler)konnte uns der Gegner noch eine schmerzliche Niederlage beibringen.
Torfolge:
1:0 15min Wendav,S.
1:1 30min
1:2 39min
2:2 41min Wendav,S.
3:2 55min Thomas,K.
4:2 65min Thomas,K.
4:3 80min
4:4 81min
4:5 90min

R.Leuschner

Punktgewinn der Vierten

Beim Vorjahres Dritten Berliner Amateure III  spielte man 2:2 Unentschieden.
Stralau spielte mit: B. Bjeske – S. Bjeske, Heinrich, Pleske – Engling, Beeskow, Dienelt, Heidenreich, Schmidtsdorff – A. Herrich (76. Blank), R. Herrich
Tore: 0:1 R. Herrich (52.); 1:1 (65.); 1:2 Blank (84.); 2:2 (90+1, FE)
Trotz personeller Engpässe überzeugten die Stralauer einmal mehr durch Engagement und Kampfgeist. Der Gegner ließ den Ball gut laufen, entwickelte jedoch kaum Torgefahr. Anders die Stralauer, bei denen die Herrich- Brüder für ständige Unruhe sorgten und sich mehrere Tormöglichkeiten erarbeiten konnten. Erfreulich, das neben einer sehr guten Mannschaftsleistung auch Altmeister Blank nach Vorlage von Schmidtsdorff einnetzen konnte.
Dank der zweifelhaften Elfmeterentscheidung in der Nachspielzeit hatte man am Ende aber eher zwei Punkte verloren, als einen Punkt gewonnen.

3. Herren Dritte verliert bei BSC Marzahn

Am Sonntag mußte die Dritte zum Nachholspiel zum BSC Marzahn und verlor das Spiel mit 3:2.
Zum ersten Mal kam ein angesetzter(bloß von wem)Schiedsrichter zum Spiel.Langsam kommt es mir schon komisch vor wie wir in den letzten Spielen beim BSC benachteiligt werden.Die scheinen alle Schieris gut zu kennen?Denn von Anfang an konnte Marzahn seine Sehr harte teilweise unfaire „Spielweise“ praktizieren,ohne vom Schieri behelligt zu werden.Von Bero mußte nur ein Spieler neben einem Marzahner stehen und die kriegten Freistoß.
Zum Spiel nur soviel.Bero war spielerisch die bessere Mannschaft und erarbeitete sich zahlreiche gute Torchancen die aber nicht konzentriert genutzt wurden oder vomguten Torwart und von Spielern auf der Linie vereitelt wurden.Marzahn hatte eigentlich nur die drei Möglichkeiten,von Bero noch begünstigt,ansonsten hatten die nur mit Tackeln,Halten und falschen Einwürfen zu tun.
Torfolge:1:0 10min Ein Freistoß in den Fünfer wo ein Gegner einköpfen konnte
2:0 22min Wieder ein Freistoß der nicht weit genug abgewehrt wurde und der Gegner mit straffen Schuß von der Strafraumgrenze ins lange Eck.
2:1 38min David Kreins schob einen fallengelassenen Ball des Keepers über die Linie.
3:1 62min Ein Gegner erkämpft den Ball im Mittelfeld und passt links in unseren Strafraum und ein Gegner schießt aus 5m ein.
3:2 87min wieder David mit Elfmeter.
Mit solchen Gegnern wie Marzahn macht das Fußballspielen bald keinen Spaß mehr,denn die Unteren sind doch eigentlich keine „leistungsorientierten Mannschaften“ und deshalb sollte der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen.

Sport Frei! R.L.

Ziele für die Saison 2009/2010

Liebe Homepage Nutzer, Fans, Eltern……….. auch wenn vielen die Prognosen zu negativ oder zu vorsichtig sind, steht der Verein in diesem Jahr vor einer richtungsweisenden Saison. Überzogende Prognosen bringen überhaupt nichts. Der gesamte Jugendbereich freut sich natürlich darüber, wenn die Prognosen übertroffen werden sollten. Wir wollen keinem Team zusätzlich Druck auferlegen, wir geben nur in etwa die Richtung vor. Sollte z.B. die 2.E den 10.Platz belegen (in der Leistungsklasse), dafür aber zehn Spiele knapp und überzeugend gespielt haben, ist dies genauso ein Erfolg wie der 1 bis 5.Platz. Nehmt bitte nicht immer die Tabellensituation als Maßstab für Entwicklung und Erfolg.

Weiterlesen

3.Herren 22 m Hammer in den Dreiangel Victoria 89 vs FSV Berolina Stralau

Am Sonntag gewann die Dritte bei Victoria 89 Ihr Punktspiel mit 2:0.
In den ersten 20min stand Bero ein wenig neben Ihren Schuhen(wahrscheinlich dachten wir gegen den sieglosen Gegner mit etwas weniger Konzentration leicht den Sieg einfahren zu können).Der Gegner hielt zum Anfang sehr gut mit und wir spielten sehr nervös und einfallslos.Wir hätten uns bis dahin nicht über einen Rückstand wundern dürfen,aber der Gegner nutzte unsere schlechte Anfangsphase nicht aus.Mitte der ersten Halbzeit kamen wir aber besser ins Spiel und wurden ruhiger und sicherer in unserem Spielaufbau ohne aber sehr gute Chancen heraus zu spielen.In der 30.min mußte Heiko verletzt raus .
Die 2. Halbzeit spielten wir sehr gefällig und hatten das Spiel gut im Griff ,so erzielte der wieder groß auftrumpfende Sven Wendav in der 53.min das 0:1 im zweiten Nachschuß von der Strafraumgrenze.In der 60.min mußte Paul mit einer starken Reaktion einen gegnerischen Ball aus 5m abwehrenIn der 75.min dann die Spielentscheidung mit dem 0:2. Nach einem Paß von Dennis lief Karl Thomas von der Mittellinie unwiderstehlich aufs gegnerische Tor und knallte den Ball aus 22m in den rechten Dreiangel.Danach kontrollierten wir das Spiel und in der 80.min nahm Dennis einen langen Ball am Strafraum volley ausder Luft und verfehlte das Tor nur sehr knapp.Der Sieg für die Dritte geht volkommen in Ordnung.
Dann am Do. alle trainieren und dann fahren wir am Sonntag optimistisch zum BSC Marzahn zum Nachholspiel.
R,L.