Erfolgreicher Rückrundenstart der 4. Herren

Stralau´s Siegesserie reißt auch nach der Winterpause nicht ab, im Poststadion besiegte man BAK 07 IV mit 2:1.
Stralau spielte mit: Köppe – Heinrich, S. Bjeske (60. Pleske), Engling – Heidenreich, Beeskow, Blank, Spangenberg (72. A. Herrich), Schmidtsdorff (78. Böttcher) – R. Herrich, Köhler
Tore: 0:1 Köhler (36.), 1:1 (58.), 1:2 Köhler (65.)

Leider erschien der angesetzte Schiedsrichter nicht, daraufhin leitete ein Betreuer des Gastgebers das Spiel.
In den ersten 45 Minuten kontrollierte Stralau fast durchweg das Spielgeschehen.
Durch gutes Kombinationsspiel konnte man sich einige klare Tormöglichkeiten erarbeiten, aber bis auf den Führungstreffer, nach Vorarbeit von Schmidtsdorff traf Köhler aus kurzer Distanz, scheiterte man jedoch am eigenen Unvermögen.
Nach der Pause übernahm BAK mehr und mehr die Kontrolle. Folgerichtig fiel dann der Ausgleich für den Gastgeber. Das Spiel verlor zunehmend an Niveau, auch bedingt durch den dramatischen Kräfteabbau bei Stralau.
Ein Abschlag von Keeper Köppe landete direkt bei Köhler, der nach einem 20 m Solo seinen 2. Treffer erzielte. In der Schlussphase drängte der Gastgeber mit aller Vehemenz auf den Ausgleich, der aber selbst mit 10 Minuten Nachspielzeit nicht fallen wollte.