Erste Niederlage der vierten Herren bei Biesdorf III.

Stralau spielte mit:
[B]M.Köppe – R.Blaese – P.Heinrich ( 58. D.Heidenreich ) – B.Bjeske – D.Schmidtsdorf ( 78. G.Blank ) – D.Beeskow – B.Böttcher – J.Spangenberg – A.Herrich ( 69. D.Pleske ) – R.Herrich -H.Köhler

Am verregneten Sonntag kam der Gastgeber besser ins Spiel und ging verdient mit 1:0 in Führung ( 14 min. ).
Nachdem Köhler kurze Zeit später am Biesdorfer Schlußmann scheiterte konnte er in der 20 min zum 1:1 ausgleichen.
In der folge spielte eigentlich nur noch der Gastgeber der mit einem Durchschittsalter von ca.23 Jahren sowie mit Spielern aus dem Kader der ersten und zweiten Mannschaft uns läuferisch überlegen war.
Somit fiel in der 44 min. die unglückliche, aber verdiente 2:1Führung für den Gastgeber.
Nachdem Seitenwechsel spielte man nicht wirklich besser und der Gastgeber baute sein vorsprung auf 3:1 aus (55 min. ).Bei diesem Tor hatte der Schiri wohl gerade die Augen zu. Den der Biesdorfer Angreifer stand klar im Abseits.
65 min. ein Pfiff  und große Verwunderung auf Stralauer Seite nachdem Spangenberg in unserem Strafraum dem Gegner regelgerecht den Ball abgrätscht entschied der sehr schwache Schiri auf Elfmeter.
Klare Fehlentscheidung. Doch TW Köppe konnte den Strafstoß glänzend abwehren und ein weiteres Gegentor verhindern.
Die letzten 25 min. stürmte Stralau mit Mann und Maus wobei man keinen Treffer mehr erziehlen konnte. Entweder stand immer ein Bein vom Gegner dazwischen oder es war wie bei Pleske seinem Schuß die Latte im weg. Mit einem in Treffer in diesem Zeitraum wäre es sicherlich nochmal sehr spanned geworden.
In 81 min. erzielte der Gastgeber per Konter das 4:1 das dann auch der Entstand war.

Köppi